Alles zu FatburnernWillkommen im Fatburner-Test.de. Hier erfahrt ihr alles was man rund um Fatburner Test und Fettverbrennung wissen muss. Wer direkt wissen möchte, wie die Fettverbrennung im menschlichen Körper funktioniert und worauf man bei der Ernährung achten muss, kann hier direkt zum Fettverbrennungsteil springen. Auch stellen wir ein extra Fettverbrennungsprogramm vor, mit dem es möglich ist in kurzer Zeit seine Fettverbrennung auf Hochtouren zu bringen. Hier kann man zum Fettverbrennungsprogramm springen. Wer sich zunächst einmal darüber informieren möchte, was Fatburner eigentlich sind, welche Wirkstoffe in ihnen enthalten sind und wie man Fatburner am besten anwendet, kann direkt weiterlesen. Im ersten Teil unseres FAQs behandeln wir zunächst alle wichtigen Fragen rund um Fatburner!

Abspecken ist nicht leicht. Ein Kilo Speck zu verlieren, lässt sich mit Disziplin, Bewegung und 7000 Kalorien weniger Zuführen oder ganz einfach mit der Fettverbrennung und Nahrungsergänzungsmitteln erreichen. Ist das realistisch?

Fatburner sind Nahrungsergänzungsmittel, die diese Fettverbrennung im menschlichen Körpers fördern sollen. Diese Supplemente beinhalten meist nicht einen einzigen Inhaltsstoff. Sie kombinieren unterschiedliche Wirkstoffe wie beispielsweise Pfefferextrakt, Koffein sowie Guarana. Diese Inhaltsstoffe sollen die körperinternen Stoffwechselprozesse antreiben und den Appetit hemmen. So kann der Körper effizient Fett verbrennen.
Wer ein zu hohes Körpergewicht hat, verwendet gern Fatburner, um es zu senken.
Fatburner Tabletten und Pulver enthalten häufig einen hohen Koffeingehalt. Deshalb sind sie nicht täglich oder ganzjährig anzuwenden. Zur Unterstützung eines Diät-Programms kann man sich mittelfristig diese Nahrungsergänzungsmittel einverleiben.
Die Fatburnerals sind neben den Protein Shakes auf dem Markt die bekanntesten und beliebtesten Supplemente. Nicht jeder Fatburner leistet das Gleiche. Zwischen den einzelnen Produkten gibt es viele Gemeinsamkeiten. Im Fatburner Test finden sich die Fatburner Vergleichssieger und die Testsieger und in diesem Artikel die Fatburner Erfahrungen, um die passenden und optimalen Supplemente und /oder Nahrungsmittel zu finden.

Welche Wirkung sollen starke Fatburnern erzielen?

Das ist die entscheidende Frage im Zusammenhang mit Fatburnern.
Welche Wirkstoffe stecken in diesen Präparaten?
Fatburner Tabletten enthalten einen Wirkstoffkomplex. Dabei hat jeder Inhaltsstoff eine eigene Wirkung. Der beste Erfolg entfaltet sich bei der Kombination der inhaltlichen Bestandteile.

In Fatburnern sind die bekanntesten Wirkstoffe:

  • Koffein
  • Cayenne-Pfeffer
  • Grüntee-Extrakt
  • Guarana
  • Aminosäuren wie L-Carnitin oder L-Tyrosin

Vergleichen Sie die Fatburner im Fatburner Test.
Koffein hat ein breites Wirkungsspektrum. In geringen Dosen stimuliert es den Körper. Es beeinflusst die Stimmung und den Antrieb.

Fatburner Wirkung AnwendungUm eine Energieverbrennung steigern, sind hohe Dosen, die zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen wie Herzrasen und Zittern. Zwei Tassen Espresso können täglich 100 Kalorien verbrennen, den Stoffwechsel fördern und Hungergefühle mindern. Die Guranapflanze aus dem Amazonasbecken besitzt koffeinhaltige Samen. Das Koffein hat auf den menschlichen Organismus eine stimulierende Wirkung

Grüntee-Extrakt kann ebenfalls den Stoffwechsel und die Fettverbrennung beschleunigen. Zwei Tassen grüner Tee am Tag reichen oder das entsprechende Supplement. Vor allem die Sorten Sencha, Gyokuro oder Brancha zügeln den Appetit. Das enthaltene Koffein hält wach.

Die Inhaltsstoffe Cayenne-Pfeffer, L-Tyrosin und L-Carnitin nutzen das Fett als Hauptenergielieferant für körperinterne Prozesse. Dadurch verbrennt mehr Fett . Cayenne-Pfeffer sind gemahlene Chilischoten. Das Chili führt zu vermehrtem Schwitzen. Man verbraucht mehr Kalorien.

L-Tyrosin und L-Carnitin sind Aminosäureverbindungen, die körpereigene Fettdepots in Fettsäuren umwandeln und damit primäre Energie bereitstellen.
Zu weiteren wertvollen Inhaltsstoffen gehört konjugierte Linolsäure (CLA). Sie reduzieren die Aktivität des Enzyms Lipoproteinlipase durch das Zellen Fett aus der Blutbahn aufnehmen. Des Weiteren steigert CLA den Abbau von Fett und mindert die Speicherung von Fett. Fett wird mehr verbrannt und weniger Muskelzellgewebe für Energiegewinnung benötigt. Die Fettmasse verringert sich und die Muskelmasse nimmt zu.

Chrom ist ein weiterer signifikanter Wirkstoff in Fatburner. Das Spurenelement sorgt für ein stabiles Blutzuckerniveau. Es hilft gegen unerwünschte Heißhungerattacken. Chrom-Picolinat soll die Wirkung von Insulin verbessern.

Die Wirkversprechen zu Koffein, Grüntee-Extrakt, Guarana, Chrom und Kupfer sind in der EU nicht erlaubt.

Wissenschaftler fanden heraus, dass übergewichtige Personen oft einen Chrommangel haben. Chrom ist für den Organismus des Menschen von essenzieller Bedeutung. Es wirkt in der Protein- sowie Fettverwertung und im Zuckerstoffwechsel mit.

Natürliche Chromlieferanten sind:

  • Brokkoli
  • Nüsse
  • Käse
  • Vollkornprodukte

Genauso hilfreich ist weißer Bohnenextrakt. Das Supplement optimiert die Kohlenhydratverarbeitung und verhindert die Umwandlung im Organismus zu Fett. Der Extrakt aus weißen Kidneybohnen kommen meist aus Süd- und zentral Amerika. Die Ballaststoffe in den Bohnen sind löslich und bilden eine feste Paste im Magen. Es entsteht ein Sättigungsgefühl, das effektiv den Appetit unterdrückt. Man vermeidet das Verlangen nach ungesundem Essen. Außerdem stabilisieren die Ballaststoffe den Blutzuckerspiegel.

Weil in Fatburner-Supplementen viele hochwertige Inhaltsstoffe stecken, bewirken sie durch die Kombination dieser Inhaltsstoffe den starken Einfluss. Nicht der einzelne Bestandteil, sondern die gemeinsame Verbindung macht stark. Es geht nicht um den Inhalt im Einzelnen, sondern vielmehr um das Zusammenwirken: Nur so sind optimale Resultate zu verwirklichen.
Vergleichen Sie die Fatburner, Sie finden sie im Fatburner Test.

Wie Fatburner Tabletten, Kapseln sowie Pulver wirken

FatburnerWie diese hilfreichen Inhaltsstoffe zusammenwirken, ist rasch erklärt. Die bedeutsamste Wirkung findet sich beim körpereigenen Stoffwechselprozess. Er wird mehr gefördert, was zu einer erheblich besseren Fettverbrennung führt.
Dabei sind Appetit hemmende Präparate ebenfalls unerlässlich: Sie liefern durch Stimulanzien einerseits Energie und unterdrücken andererseits dauernde Hungergefühle.

Fatburner-Tabletten, -Kapseln oder -Pulver verarbeitet der Körper des Menschen, sein vorhandenes Körperfett zusammen mit den Nahrungsfetten als primäre Energiequelle. Er zieht Energie nicht aus Kohlenhydraten. Die Fettspeicher werden erheblich abgebaut und ein hohes Körpergewicht lässt sich senken. Auf dem Markt finden sich zahlreiche Präparate, die über eine solche Wirkungsweise verfügen. Die Entscheidung obliegt jedem für sich, welches der Supplemente das Passende ist. Im Fatburner Test finden Sie die Testsieger.

Fatburner – für wen sind sie überhaupt geeignet?

Fatburner eignen sich sowohl für Leistungssportler, als für Menschen mit einem zu hohen Körpergewicht. Dabei spielt es keine Rolle, ob man eine flottere Gewichtsabnahme oder die bessere Regenerationsfähigkeit des Körpers wünscht nach einem Sporttraining. Bei beiden Möglichkeiten können Fatburner wirkungsvoll unterstützen. Entscheidend ist, dass Fatburner als ergänzende Unterstützung des Fitnessprogramms sowie einer Diät eingebettet sind. So steigern die Supplements die Motivation, und gleichzeitig bleibt man mit einer Ernährungsumstellung sowie dem Sportprogramm weiter am Ball:. Die Erfolge lassen sich mit Fatburnern schneller sichtbare Resultate erzielen. Das Durchhalten wird erheblich erleichtert.
Es sollten nur Personen über 18 Fatburner einnehmen. Genauso sollten Fatburner Tabletten sowie Kapseln nur von Personen ohne gesundheitlichen Probleme und Erkrankungen geschluckt werden und Im Zweifel sollten sie vor der Einnahme einen ärztlichen Rat einholen. Die passenden Fatburner evaluieren Sie im Fatburner Test.

Unterschiede in Wirkung sowie Wirksamkeit in Fatburner-Arten

Es gibt grundsätzlich vier wesentliche Fatburner-Arten:
Stoffwechsel-Booster
Die iin diesem Bereich beliebtesten Supplemente sind die Thermogenika. Sie wirken durch die Thermogenese, die Erhöhung der Körpertemperatur. Die Stoffwechselprozesse sind erheblich optimiert. Der Organismus verbraucht deutlich mehr Kalorien, um die täglichen Aktivitäten zu bewältigen wie beispielsweise die Verdauungsprozesse, die Atmung und das tägliche Sportprogramm. Der Erfolg liegt in der Aktivierung der Beta-adrenergischen Rezeptoren. Ein Rezeptor ist ein Protein, das Signalprozesse im Zellinneren auszulösen vermag .Beta-Adrenozeptoren sind in hoher Dichte vorhanden im Herzen, der glatten Muskulatur sowie im Fettgewebe. Die Aktivierung erfolgt über eine Verbindung mit G-Proteine, die bei der Signalweiterleitung verantwortlich sind. Sie stimulieren die Lipolyse, ein körperinterner Prozess, der Fette aufgespaltet und damit dem Organismus die notwendiger Energie zukommen lässt. Im Fatburner Test finden Sie die besten Stoffwechsel Tabletten, die Fatburner Vergleichssieger und die Testsieger.

Fettoxidations-Booster
Jede menschliche Zelle enthält Mitochondrien. Das ist die Funktionseinheit in der Zelle, die als Kraftwerk agiert und mit der Energieproduktion betraut ist. Sie ist in Zellen mit Zellkern zu finden und verstoffwechselt die Fettsäuren . Und dem Organismus als Energielieferant zur Verfügung gestellt. Die Mitochondrium zerlegen also in der Zelle die Fettsäuren, indem sie sie zunächst aktivieren und dann mittels Oxidation zerlegen und in den Citratzyklus einschleusen. Dabei bauen sie die organische Stoffe ab und verestern die Säuren. Sie regen den Fettsäuren-Transport an durch den Blutkreislauf hinein in die Mitochondrien und erhöhen maßgeblich die Fettverbrennung. Der Fatburner Test zeigt die besten Fettoxidations-Booster.

Fettblocker:
Jeder Mensch besitzt in seinem Körper zwei Enzyme, die Fettmoleküle aus der Nahrung verstoffwechseln kann. Eines davon ist die Pankreas-Lipase Sie gehört zu den Enzymen, die die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) produziert. Im Dünndarm spaltet sie die Fette (Triglyceride), die man mit der Nahrung aunimmt. Die Reaktion ist essentiell bei der Fettverdauung. Sie spaltet 80 Prozent der Fette aus der Nahrung, bis sie zum mittleren Zwölffingerdarm gelangen. Für die Funktion ist außerdem das zusätzliche Protein Colipase notwendig, das ebenfalls in der Bauchspeicheldrüse produziert wird. Die Pankreas-Lipase wird eingesetzt bei der medikamentösen Bekämpfung von Übergewicht mit dem PL-Hemmer Orlistat. Fatburner Erfahrungen: Das rezeptpflichtige Orlistat scheidet beim Fatburner Test am besten ab, allerdings mit Einschränkungen. Bis 60 mg kann man die Orlistat Tablette rezeptfrei erhalten zur Selbstmedikation. Es die fettspaltende Tätigkeit der Lipasen. So verlassen etwa ein Viertel der fette den Körper nach Einnahme von Orlistat. Teilnehmer an Studien verloren etwa 3 kg Gewicht im Laufe eines Jahres. Bei 120 mg Orlistat Tabletten. Die Diabetes Erkrankungen nahmen ab. Nach dem Absetzen von Orlistat stieg das Gewicht wieder an.

Wenn die Fettmoleküle aufgespalten sind, absorbiert sie der Darm. Ähnlich dem verschreibungspflichtigen Orlistat gibt es Wirkstoffe in Fatburnern, die in der Lage sind, die hemmende Funktion dieses Enzyms zu übernehmen.. So können Fette aus dem Körper unverdaut ausgeschieden werden, und eine Gewichtsverminderung wird deutlich erleichtert. Im Fatburner Test punkten die besten Fettblocker.

Kohlenhydratblocker
Kohlenhydratblocker Supplemente funktionieren zur Gewichtsreduktion ebenso wie Fettblocker. Sie blockieren das Enzym, das dafür zuständig ist, Stärke zu verdauen. Es heißt Alpha-Amylase. Es ist eine Gruppe von drei Proteinen, die im Speichel produziert werden. Es spaltet Kohlenhydrate wie Stärke und Glykogen (Glukose-Zucker) bei der Nahrungsaufnahme. Wenn weniger Kalorien in Form mit de tägliche Nahrung aufgenommen werden, hilft das bei der Abnahme. Der Fatburner Test bringt die Testsieger der Kohlenhydratblocker .

Die tägliche Nahrung und die natürlichen Fatburner

Wir essen täglich in unseren Lebensmitteln zahlreiche Fatburner, die es gilt, bei der Fettverbrennung naher zu beachten.

  • Capsaicin (CPS):
    CPS eine organische Verbindung, die in verschiedenen Paprika-Arten wie Chili und Pfeffer vorkommt. Sie übt auf spezifische Rezeptoren einen Hitze- oder Schärfereiz aus.Der Scharfstoff lässt den Körper Schwitzen: Er erhöht aehnlich wie beim Sport die Wärmebildung und damit den Kalorienverbrauch um rund 25 Prozent. Ein scharfes Essen öfter mal hat einen optimalen Fatburner-Effekt.
  • L-Carnitin ist die eine chemische Verbindung, die der Mensch aus den Aminosäuren Lysin sowie Methionin herstellt. Es spielt eine grundlegende Rolle im Energiestoffwechsel und transportiert Fettsäuren zwischen flüssigen Bestandteilen der Zellen und dem Zellbereich der Mitochondrien,.dem Kraftwerk der Zelle. Das Carnitin Verbessert und beschleunigt den Transport des Fetts in die Mitochondrien. Je mehr Mitochondrien verfügbar sind, umso höher ist der Fettverbrauch. Auf die Mitochondrien-Anzahl im Körper kommt es an: Durch regelmäßiges Ausdauertraining lässt sich beispielsweise dese Anzahl erhöhen. Der natürliche Fatburner-Inhaltsstoff steckt in rotem Fleisch wie Rind, Lamm oder Wild. In unterschiedlichen Forschungsstudien konnte man aufzeigen, dass ein Sportprogramm mit einer guten L-Carnitin-Versorgung die Fettverbrennung erheblich steigern kann.
  • Koffein: Die Tasse Kaffee vermag den Energiestoffwechsel des Körpers optimal anzuheizen. Der Wirkstoff Koffein ist dafuer verantwortlich. Er ist in Kaffee, Kakao oder Cola enthalten und stimuliert das zentrale Nervensystem. Wissenschaftler wiesen mittlerweile nach, dass Koffein die Fettverbrennung und die Wärmeproduktion des Körpers erhöht. Mit der höheren Körpertemperatur steigen der Blutdruck sowie die Stoffwechselaktivität. Koffein erzielt eine optimale Wirkung erst in Verbindung mit einer ausgewogenen sowie vollwertigen Ernährung und mit einem maßvollen Bewegungspensum.. Empfehlenswert ist der Genuss von Espressi nach den Mahlzeiten. Verzichten Sie auf Zucker und Milch. Das macht ist dem positiven Effekt der Fettverbrennung kontraproduktiv.
  • Ätherische Öle: Geruchsgebende scharfe Stoffe in Gewürzen wie Zimt, Wacholder und Ingwer haben einen ähnlichen Effekt beim Stoffwechsel- und den Verdauungsprozessen wie Chili. Zusätzlich wirken die Bitterstoffe Shogaole sowie Gingerole stoffwechselfördernd.
  • Ephedrin Ephedrin ist eine natürliche chemische Verbindung, die den Stoffwechsel stimuliert. Das stimulierende Amphetamin wird wegen seiner appetithemmenden sowie subjektiv leistungssteigernden Wirkung oft als Dopingmittel eingesetzt und kombiniert mit Coffein und Acetylsalicylsäure (ECA für die Inhaltsstoffe). Ephedrin ist bei sportlichen Wettkämpfen verboten. Ephedrin putscht den Energieumsatz auf, was sich über einige Monate aufrechterhalten lässt. In Deutschland waren bis zum Jahr 2001 Ephedrin-Präparate in Apotheken rezzeptfrei. Die Präparate wurden häufig missbraucht und als Appetitzügler verwendet. Deshalb schränkte man den freien Verkauf ein. Seit April 2006 sind Ephedrin-Produkte sowie Pflanzenteile rezeptpflichtig.
  • Yohimbin Yohimbin kommt vorwiegend in den Blättern sowie der Rinde des afrikanischen Yohimbe-Baumes als natürliche Substanz vor sowie. In den Wurzeln von Schlangenwurzen. Es gehört zur Gruppe der Indolalkaloidund wird therapeutisch bei Erektionsstörungen eingesetzt . Yohimbin erhöht den Blutdruck sowie die Herzfrequenz und die motorische Aktivität in Fatburnern ist der Inhaltsstoff ein wesentlicher Bestandteil und wird als Yohimbinhydrochlorid (Yohimbin-HCL) deklariert Bodybuilder nutzen den Stoff zum Fettabbau sowie zur Optimierung ihrer Sportleistung. Dabei hat Yohimbin den Ruf, an Problemzonen das Fett gezielt zu schmelzen. Zu bringen. Dahinter stecken Prozesse in der Fettzelle. Die menschliche Fettzelle besitzt Rezeptoren, das sind Andockstellen, die Stoffe nutzen, um die Zelle zu stimulieren. Die Rezeptoren geben durch eine Blockierung sowie eine Aktivierung Befehle an die Fettzelle weiter. Wenn Yohimbin an eine Fettzelle andockt, soll die Zelle das Fett herausschleusen. Mit dem Fettabbau verkleinert sich die Fettzelle immer mehr. Yohimbin kann seine optimale Wirkung entfalten, wenn es unabhängig von der Nahrungsaufnahme eingenommen wird. Beachtet werden muss unbedingt die Kohlenhydratzufuhr. Bei den Mahlzeiten haben Kohlenhydrate eine Insulinausschüttung zur Folge. Das Hormon Insulin hemmt die Wirkung des Yohimbins, es kann an den Fettzellen nicht andocken. Die Einnahme von Yohimbin kann Nebenwirkungen auslösen wie Angstzustände, Schlaflosigkeit oder Erbrechen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat Yohimbin als ungeeignet für den Einsatz in Nahrungsmitteln eingestuft, weil die möglichen Risiken nicht hinreichend erforscht oder bekannt sind.
  • Garcinia Cambogia Die ostafrikanische Frucht wird seit Tausenden von Jahren angebaut. Sie ist in Indien und in den Tropen zu finden und in Deutschland unter dem Namen Tamarinde käuflich. Die Garcinia Cambogia ähnelt einem kleineren Kürbis und wird indische Dattel genannt. Man stellt Süßspeisen und Konfekt daraus her. Außerdem wird sie zur Gewichtsreduktion verwendet. Sie soll das Hungerempfinden unterdrücken können. Die Frucht ist zu 100 Prozent organisch. Die Einnahme ist mit keinerlei Nebenwirkungen verbunden. Sie gilt in den Vereinigten Staaten und in Europa als ein Geheimtipp, um schnell sowie effektiv überschüssige Pfunde loszuwerden.

Welche weitere Fatburner gibt es in unserer Ernährung?

Vitamin C ist ein lebenswichtiges Vitamin, das der Körper nicht selbst produzieren kann. Es unterstützt den Eiweißstoffwechsel und gilt deshalb als ausgezeichneter Fatburner. Es ist in vielen Lebensmitteln enthalten. In der Liste der bedeutungsvollsten Arzneimittel der WHO hat es seinen Platz und ist eines der wirksamsten und sichersten Arzneimittel in einem Gesundheits System.
Das wichtigste Eiweiß im Körper ist das Kollagen. Ein Vitamin C-Mangel erschwert die Kollagenbildung und führt zu schwereren Skorbut Symptomen.

Wer effizient Fett abbauen will, ist auf eine ausreichende Vitamin-C-Versorgung angewiesen. Wenn der Mikronährstoff dem Organismus nicht hinreichend zur Verfügung gestellt wird, funktioniert die Gewichtsreduktion nicht.
Personen, die überflüssige Kilos abspecken möchten, leiden oft unter einem Vitamin-C-Mangel. Vitamin C fördert entscheidend die Fettverbrennung, nährt die Korperzellen und schützt sie. Schlank werden, erfordert unbedingt eine ausreichende Versorgung von Vitamin C.
Unser Tipp ist für die optimale Vitamin-C-Versorgung, täglich frisches Gemüse sowie Obst essen und am besten als Rohkost.

Die Top Vitamin-C-Lieferanten im Miiligramm pro 100 Gramm:

  • Zitronen 51
  • Orangen 45
  • Grapefruits 44
  • Spargel 5,6
  • Hagebutten 1.250
  • Sanddornbeeren 450
  • Johannisbeeren, schwarz 177
  • Paprika, rot 140
  • Brokkoli 115
  • Meerrettich 114
  • Rosenkohl 112
  • Kiwi 71
  • Apfel 5 bis 35 in der Schale
  • Himbeeren 25
  • Erbsen 59
  • Grünkohl 105

Der Fatburner-Tipp von uns: In ein Glas Wasser geben Sie immer einen Spritzer Zitronen. Dadurch wird einerseits der Fettstoffwechsel angeregt, andererseits für mehr geschmackliche Abwechslung gesorgt
Des Weiteren ist Vitamin B ein wichtiger Fatburner-Mikronährstoff Das Vitamin B1 thiamingehört zu den acht Vitaminen der B-Gruppe. Die Vitamine sind, bis auf B12 wasserlöslich. Sie verbleiben kurz im menschlichen Körper und werden ausgeschieden mit Schweiß oder Urin. Ein Nachfüllen ist täglich erforderlich. Zuviel Vitamin B1 kommt über das Urin aus dem Körper. Ein Mangel führt zu neurologischen Störungen, Herzmuskelschwäche oder allgemeinem Muskelschwund. Bei Alkoholikern leidet das Gedächtnis. Thiamin ist essentiell, die Funktion von Herz sowie Nerven aufrecht zu halten Es ist in den Geweben und den Organenun und der Muskulatur und dem Herzen. Vitamin B1 kräftigt die Körpermuskulatur. Beim Stoffwechsel sorgt es gleichzeitig für eine verbessrte Verdauung von über die aufgenommenen Kohlenhydrate über die Nahrung.. Vitamin-B-Lieferanten sind beispielhaft. Vollkornprodukte Fisch, Fleisch, Milch und Käse, Haferflocken und Brokkoli.

Das fettlösliche Vitamin D ist für die allgemeine Gesundheit und die Fettverbrennung ein Multitalent. Der Mikronährstoff sorgt für einen stabilen Knochenbau und einen funktionierenden Calciumstoffwechsel und stärkt die körpereigenen Immunabwehrkräfte. Es reguliert den Calcium-Spiegel im Blut sowie beim Knochenaufbau.
D3 ist im Körper der physiologisch wichtigste Vertreter. Es wird mithilfe von mit Hilfe von UV-B-Strahlung durch Synthese in der Haut gebildet. Daher ist eine angemessene Sonnen- sowie UV-B-Bestrahlung oder eine Supplementierung mit Nahrungsergänzungsmitteln notwendig.
In wissenschaftliche Studien fand man einen Zusammenhang heraus zwischen einer erfolgreichen Gewichtsreduzierung und der Vitamin-D-Versorgung. Studienteilnehmer bauten bei einem höheren Vitamin-D-Spiegel mehr Fett ab, als Teilnehmer mit weniger Vitamin-D-Zufuhr. Das gefährliche viszerale Fett , das in der freien Bauchhöhle gelagert ist, wurde deutlich reduziert.
Wer über Supplemente das Vitamin D zuführen möchte, muss ebenfalls auf eine genügende Vitamin-K-Zufuhr achten. Es kann sonst zu gesundheitlichen Risiken wie gefährlichen Gefäßablagerungen kommen. Das Vitamin K2 ist erwiesenermaßen essenziell in den Mitochondrien in der Funktion als Elektronentransporter.
Beide Vitamine D und K erfordern einander und sind in der Kombination ein Power-Duo. Sie bringen Fettabbau, mehr Wohlbefinden und mehr Lebensqualität..

Vitamin K ist ebenfalls fettlöslich.

Es findet sich hauptsächlich in folgenden Lebensmitteln:

  • Pilze
  • Fettreiche Fische wie Matjeshering, Aal und Lachs
  • Eier
  • Avocados

Calcium spielt eine erhebliche Rolle beim effektiven Fettabbau. Die ausreichende Calciumversorgung unterstützt die Gewichtsreduktion und sorgt außerdem für starke Knochen.

Calzium steckt beispielsweise in folgenden Nahrungsmitteln:

  • Milchprodukte
  • Grünes Blattgemüse
  • Brokkoli

Wer wegen Laktoseintoleranz keine Milchprodukte aufnehmen möchte, kann Calcium über Nahrungsergänzungsmitte zu sich nehmen und den Bedarf des Körpers optimal zu decken.
Magnesium ist ein weiterer Fatburner in der täglichen Nahrung. Die hinreichende Magnesium-Versorgung hat grundlegende Bedeutung beim Energiestoffwechsel, der Leistungsfähigkeit und beim menschliche Nervensystem. Hat der Körper einen Magnesiummangel, kann es zu unangenehmen Muskelkrämpfe und Müdigkeit führen. Magnesium fördert die Sauerstoffversorgung der Zellen und verbessert die aktive Fettverbrennung.

Magnesium steckt beispielhaft in:

  • Dunkelgrünem Blattgemüse
  • Vollkornprodukten
  • Hülsenfrüchte
  • Sojasprossen
  • Zartbitterschokolade

Für die Traumfigur wichtige wirken manche sekundäre Pflanzenstoffe optimal als Fatburner. Etliche pflanzliche Lebensmittel beherbergen Inhaltsstoffe, die eine Menge zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit sowie Gesundheit beitragen.
Die Stoffe Stelen die Pflanzen in speziellen Zelltypen her. Sie sind gegenüber den primären Pflanzenstoffen für die Pflanze nicht lebensnotwendig. Für den Menschen bieten die Stoffe wichtige Funktionen. Manche Pflanzen werden nur wegen dieser sekundären Stoffe angebaut.

Sekundäre Pflanzenstoffe finden sich zum Beispiel in:

  • Kohlrabi
  • Brokkoli
  • Rosenkohl
  • Artischocken
  • Grapefruit
  • Endivien
  • Bärlauch
  • Rucola
  • Radicchio
  • Majoran
  • Salbei
  • Estragon und Oregano
  • Brennnessel

Omega-3-Fettsäuren bieten eine wirksame Unterstützung beim Kampf gegen und der Vermeidung von Heißhungerattacken. Die Attacken müssen im Rahmen einer Gewichtsreduktion vermieden werden, weil sie die gefährlichen Fetteinlagerungen am Bauch begünstigen.

Reichhaltige Omega-3-Fettsäurenlieferanten sind:

  • Hering
  • Lachs
  • Makrele
  • Thunfisch
  • Pflanzenöle wie Lein- oder Olivenöl.

Proteine sind wichtige Fatburner. Sie sind aus Aminosäuren aufgebaut und finden sich in jeder Zelle des Körpers. Sie sind unverzichtbar und stecken im Nervensystem, den Muskeln, Haaren und dem Immunsystem. Ohne die winzigen Proteinbausteine gibt es kein Leben. Proteine reparieren täglich Zellen im Körper und produzieren Botenstoffe, Enzyme und Hormone. Sie erhalten die Körpermuskulatur und bauen sie auf. Ein hohes Körpergewicht lässt sich erfolgreich reduzieren mit einer ausreichenden Proteinversorgung.
Die Fatburner Präparate ergänzen die gesunde Ernährung, um vorzügliche Resultate zu erzielen.

Die besten Fatburner-Lebensmittel in einer Übersicht:

  • Äpfel balancieren den Blutzuckerspiegel.
  • Aprikosen unterstützen den Kampf gegen freie Radikale. Sie Inhaltsstoffen schützen Gefäße, Gehirn und Herz effizient.
  • Avocados punkten mit ungesättigen Fettsäuren. Sie fördern die Gewichtsreduktion.
  • Beeren agieren als echte Superfoods. Sie sorgen für ein straffes, kräftiges Bindegewebe.
  • Birnen entschlacken.
  • Feigen bieten einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt.
  • Kirschen vereinfachen eine Gewichtsreduktion: Sie halten durch ihren niedrigen glykämischen Index den Blutzuckerspiegel niedrig.
  • Kiwis stärken den Fettstoffwechsel.
  • Zitrusfrüchte sind saure Schlankmacher, sauer initiiert die Fettverbrennung.
  • Pflaumen kommen mit hohem Ballaststoffanteil, Sie sind förderlich für die Verdauung.
  • Brokkoli nährt den Körper mit hochwertigen Mikronährstoffen und Antioxidantien.
  • Salbei fördert den Fettstoffwechsel im Körper.
  • Schnittlauch entwässert und reinigt von innen heraus den Körper.
  • Thymian regt den Darm an ein im Rahmen einer Gewichtsreduktion.
  • Hülsenfrüchteenthalten jede Menge pflanzliches Eiweiß.
  • Kohl hat wenig Kalorien,und liefert hochwertiges Protein, ein top Fatburner.
  • Radieschen enthalten förderliche Mineralstoffe wie Kalium, Eisen, Magnesium und Vitamin C. Das kleine rote Gemüse lässt das Fett schmelzen.
  • Lauchsenkt zu hohen Blutzuckerspiegel und regt die Fettverbrennung effizient an.
  • Tomaten verbrennen Fett und wirken gegen verschiedene Krebsformen.
  • Meeresfrüchte und Fische stimulieren das Nervensystem, fördern die Herzgesundheit und formen Modell-Figuren.
  • Milchprodukte sind perfekt auf einem Schlank-Speiseplan.
  • Mineralwasser vermindert Hungergefühle und hat keine Kalorien.
  • Grüner Teeunterstützt den Kampf gegen überschüssige Pfunde.

Sonstige Fatburner Produkte

  • DMAA ist eine amphetaminähnliche Substanz und die Kurzform für Dimethylamylamin. Der Wirkstoff hat eine unklare Rechtslage. Er wird seit 2010 auf der Anti-Dopingliste geführt und ist bei sportlichen Wettkämpfen nicht zugelassen. Die Wirkung liegt zwischen Ephedrin und Amphetamin. Er bewirkt eine gesteigerte Adrenalin- und Dopaminausschüttung, Neurotransmitter-Botenstoffe und fällt unter das Arzneimittel- sowie Betäubungsgesetz im Internet lässt sich DMAA aus China oder den USA kaufen. DMAA steckt in Fatburnern in Pre-Workout-Boostern verschiedener Hersteller. Sie sollten die Fettverbrennung erheblich steigern sowie die Stoffwechselprozesse zu ankurbeln. Dadurch erhoffte man sich, eine Gewichtsreduktion ohne Ernährungsumstellung zu erreichen. Bodybuilder nutzen die Präparate. Sie wurden zum Großteil wegen den Begleiterscheinungen verboten. Die negativste waren depressive Verstimmungen im Alltag.
  • DMHA ist der Wirkstoff Dimethylhexylamine. Er wird pflanzlich produziert in China bis zum Balkan. Seit Anfang des Jahres 2017 ist er ein Bestandteil in Fatburnern. Die stimulierende Substanz kann das Energielevel erhöhen und die Fettverbrennung fördern, ein echter Energie-Booster.

Was ist beim Kauf unbedingt zu beachten?

Die Nachfrage nach Fatburner Präparaten wuchs in den letzten Jahren enorm. Auf den Markt kamen rasch neue Produkte auf. Deshalb sollte man vor dem Kauf die Inhaltsstoffe eines Produkts genau kennen. Außerdem empfiehlt es sich die Fatburner Erfahrungen anderer Tester oder Anwender durchzulesen. Wir raten, sich mit den Inhaltsstoffen detailliert auseinanderzusetzen.
Sie kennen Ihren eigenen Vorlieben und Ziele und wählen das Fatburner-Produktauswählen, das optimal zu Ihnen passt.

Die Dosierung und Einnahme von Fatburnern

Was ist bei der Einnahme der Fatburnern zu beachten?
Der Hersteller gibt die Einnahmeempfehlungen. Sie stehen auf der Packung. Lesen Sie sie genau durch und überschreiten sie nicht. Die empfohlene Dosierung ist unbedingt einzuhalten. Sie ist auf die Inhaltsstoffe des Präparats abgestimmt. Auf Koffein empfindliche Personen werden mit einer niedrigeren Dosis beginnen. Nehmen Sie Fatburner nicht am späten Abend ein. Wenn Koffein enthalten ist, wirkt das kontraproduktiv zur Nachtruhe.

Wie lange sollte man Fatburner anwenden?

Manche Fatburner enthalten hoch dosierte Stimulanzien. Sie sollten nicht ganzjährig zu sich genommen werden. Viele Präparate enthalten bis zu 300 Milligramm Koffein. Manche sind zwei bis drei Mal täglich eingenommen werden, oft zu den Mahlzeiten: Das kann zu einer hohen Koffeinmenge führen. Fatburner sollen deshalb nicht zweckentfremdet werden, sondern ausschließlich zur Optimierung der Fettverbrennung genutzt werden und ein Diät-Programm unterstützen. Weil beschleunigte Stoffwechselprozesse oft zu einer Erhöhung der Herzfrequenz führen, wird der Organismus zusätzlich gestresst. So sollte die Einnahme von Fatburnern nicht über einen langen Zeitraum ausgedehnt werden.

Wissen to Go

Es ist sinnvoll, Fatburner regelmäßig zu wechseln, die die Fatburner bei jedem Menschen verschiedene Resultate zeigen können.. Jeder Organismus reagier unterschiedlich und die individuelle Lebens- sowie Ernährungsweisen sind verschieden.
Das lässt sich am Koffein-Effekt veranschaulichen: Die erste Tasse Kaffee lässt die Koffeinwirkung deutlich spüren. Die Person empfindet sich aktiver, vital, wacher sowie aufmerksamer. Der Organismus gewöhnt sich an das Koffei und der Effekt wird schwächer. Sie trinken mehr Kaffee, um den nachlassenden Effekt zu kompensieren.
Das kann ebenso bei Fatburner-Präparaten auftreten. Zu Beginn spürt man einen deutlichen Kick, der mit der Zeit nachlässt. Die Dosis zu erhöhen ist der falsche Weg. Besser ist es, das Fatburner-Produkt zu wechseln. Andere Präparate haben andere Wirkstoffe, an die sich der Organismus nicht gewöhnt hat. Sie können eine optimale Wirkung entfalten.

Gibt es Risiken und Nebenwirkungen?

Die Fatburner bringen Vorteile zur Gewichtsreduktion und sie bergen Nachteile. Fatburner unterscheiden nicht zwischen Fetten. Sie verbrennen das lästige sowie hartnäckige Speicherfett des Körpers genauso, wie essenzielle Fettsäuren, die der Organismus braucht. Das geschieht immer, wenn der Körper über die Ernährung zu wenig Kalorien bekommt. Deshalb sind Radikaldiäten nicht angesagt. Eine gesunde Ernährungsumstellung und die schrittweise Gewichtsreduktion sind besser.
Sie steigern das Wohlbefinden und erreichen die eigenen Ziele. Außerdem vermeiden Sie den Jo-Jo-Effekt.
Die Ernährungsweise bei der Gewichtsreduktion ist gesund, abwechslungsreich und vollwertig. So erzielen Fatburner die erstrebenswerten Resultate und ergänzen das Abnehm-Programm sinnvoll.
Außerdem es ungesund, Stoffwechselprozesse im Körpers lange Zeit zu beschleunigen: Das erhöht den Blutdruck und den Puls. Behalten Sie die tägliche Koffeinmenge im Auge und vermeiden Sie damit Nebenwirkungen wie Schlafprobleme oder Herzflattern.
So optimieren Fatburner den Erfolg der Gewichtsreduktion.

Vorteile und Nachteile

Fatburner kurbeln vorteilhaft die körpereigene Fettverbrennung und unterstützen den Organismus mit zusätzlichen hochwertigen Wirkstoffen. Dadurch kommen Stoffwechselprozesse besser in Gang und mehr Kalorien werden verbrannt.

  • Fatburner mindern den Appetit und erleichtern das Durchhalten bei einer Gewichtsreduktion.
  • Einige Stoffe in Fatburnen verhindern Heißhungerattacken. Dauernde Zwischenmahlzeiten beeinflussen den Insulinspiegel. Sie behindern die Gewichtsreduktion maßgeblich. Fatburner unterstützen eine Diät.
  • Die Kalorienzufuhr wird heruntergefahren. Sie verbrennen mehr Energie, als zuzuführen. Ihr Organismus neigt zu Kopfschmerzen und Müdigkeit. Der Stoffwechsel ist langsam. Hier setzen die Fatburner an. Das Koffein pusht den Energiestoffwechsel. Es und beschert neue Energie und beeinflusst nicht die Kalorienbilanz.
  • Fatburner beinhalten oft Wirkstoffe, um die Konzentration zu steigern, den Kopf für wichtige Dinge freizumachen. Die Menschendenken bei Diäten dabei ständig an Essen.

Künstliche Fatburner-Präparate bergen moegliche Nebenwirkungen, die teilweise gefährlich werden können.

Hierzu gehören:

  • Erbrechen
  • Übelkeit
  • Magenschmerzen
  • Durchfall
  • Herzrasen
  • Kopfschmerzen
  • Zittern
  • Mundtrockenheit
  • Allgemeines Unwohlsein
  • Innere Unruhe und Nervosität

Sprechen Sie im Vorfeld mit einem Arzt, vor der Einnahme von Fatburnern. Vertrauen Sie nicht irgendwelchen Produkte aus dem Internet.

Kosten und Preise

Die Kosten sind unterschiedlich. Eine Spanne von 50 bis 70 Euro lässt sich pro Monat veranschlagen. Die Fatburner liegen im höheren Preissegment. Sie sind vergleichsweise zu anderen Nahrungsergänzungsmitteln erheblich teurer.
Sie nehmen in Kapseln, Tabletten oder Pulver ein.

Stiftung Warentest & Ökotest

Von Ökotest ist kein aktuelle Testbericht zu Fatburnern erhältlich.
Von der Stiftung Warentest gab es im Februar 2014 einen Test unter dem Namen Schlankheitsmittel. Die Stiftung sagt, Pillen und Pulver verheißen leichtes Abspecken. Im Test sei das für die meistem Mittel nicht belegt. Vor allem weist keines der Mittel Dauereffekte nach und solide Studien fehlen.
Anfang 2020 gab es einen neuen Fatburner Test unter dem Namen Schlankheitsmittel mit der Headline: Keine Abnehm-Wunderwaffen. Die besten im Fatburner Test seien nur mit Einschränkung geeignet und sie sind rezeptpflichtig. Studien bescheinigen den Testsiegern einen mäßigen Erfolg. Die Fatburner Erfahrungen belegen bei den oft gekauften rezeptfreien Mitteln wenig Eignung. Von Mitteln mit Amphetaminen raten die Tester wegen möglicher Nebenwirkungen wie Herzrasen, Unruhe und Schwindel grundsätzlich ab. Die beiden Testsieger Orlistat und Liraglutid wirken sich ebenfalls positiv aus bei langer Anwendung. Viele Teilnehmer brachen die Teilnahme ab wegen der Nebenwirkungen.

SOLVISAN SLIM BRN mit Grüner Kaffee, Ingwer,...
  • UNSERE PREMIUM INHALTSSTOFFE: Mit unseren...
  • HÖCHSTE QUALITÄT: Unsere Produkte werden...
  • 90 WERTVOLLE KAPSELN: Unsere Inhaltsstoffe...

Wichtiger Hinweis
Die Dosierung und die Verwendung von Fatburnern erfolgt ausschließlich auf eigene Verantwortung. Wir übernehmen keine Haftung für Dosierungs und Anwendungsangaben. Wir wollen lediglich über Produkte informieren und begleitend bei einer Kaufentscheidung wirken.

>Zu unserem Favoriten Instant Knockout

 

Fatburner Vergleich
Es gibt so viele Fatburner auf dem Markt, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Damit das nicht passiert, und man trotz wenig Erfahrung mit Fatburnern nicht enttäuscht wird, haben wir die unserer Meinung nach 3 besten Fatburner in unserem Fatburner Vergleich zusammengetragen*.

1. Empfehlung

 

Instant Knockout Fatburner

>>>zu unserem Instant Knockout Test<<<

Dieses Produkt aus dem Hause Roar Ambition hat uns vor allem durch seine pflanzlichen Inhaltsstoffe überzeugt. Instant Knockout ist vor allem für die jenigen geeignet, die gezielt Fett reduzieren möchten. Neben der anregenden Wirkung des Produktes, das ein härteres und effektiveres Training ermöglicht, sind in den Kapseln auch natürliche Formeln zur Stoffwechselerhöhung enthalten. Diese natürlichen Inhaltsstoffe fördern den Prozess der Fettreduktion und sorgen somit für eine optimale und gezielte Verbrennung durch den eigenen Stoffwechsel. In unserem FAQ gehen wir näher auf einzelne Wirkstoffe und deren Bedeutung für die Fettverbrennung ein. Auch ist das hervorragende Preis Leistungsverhältnis ist ein top Kaufargument. 

 

Weitere Informationen zur Einnahme von Instant Knockout auf der Herstellerseite.

Fatburner Instant Knockout

>>>zu unserem Instant Knockout Test<<<

Nährwertepro 4 Kapseln% des tägl. Bedarfs
Vitamin B6 (als Pyridoxine HCI)5mg250
Vitamin B12 (als Cyanocobalamin)10mcg166
Zink (als Zinkoxid)10mg150
GTF Chrom (als Picolinat)100mcg82
Grüntee Extrakt (Blätter)500mg**
Grünkaffee Extrakt (Bohne)100mg**
Cayenne Pulver (Frucht)100mg**
Glucomannane (Konjac Wurzel)1800mg**
Anhydrisches Koffein300mg**
Schwarzer Pfeffer Extrakt (standardisiert zu 95% PE)10mg**

 

2. Empfehlung

 

Body Attack Lipo 100

Body Attack Lipo 100 bei Amazon
Wertung: Body Attack Lipo 100 liefert mit der Tagesportion, die nicht überschritten werden darf(6 Kapseln) eine Gesamtmenge von 380 mg Koffein. Aus gutem Grund zählt Lipo 100 zu den besten Fatburnern Deutschlands. Aufgrund seiner qualitativ und aufeinander abgestimmten Inhaltsstoffe ist Lipo 100 für eine Beschleunigung des Stoffwechsels äußerst Sinnvoll, das auch einer besseren Fettverbrennung zu Gute kommen kann. Durch die ausgezeichnete Kombination der Inhaltsstoffe von Lipo 100 Fatburner kann das Produkt die Fettreduktion begünstigen und sogar beschleunigen. Trotzdem sollte man beachten, dass man nicht nur durch die Einnahme von Lipo 100 zum Ziel führt. Es gehört weit mehr dazu. Ernährung, richtiges Training und die richtigen Nahrungsergänzungen wie Lipo 100, oder Instant Knockout spielen hier eine sehr wichtige Rolle.

Aufgrund des hohen Koffeingehaltes mit einer Gesamtmenge von 380 mg Koffein (6 Kapseln = Tagesportion) hat der Hersteller die Einnahmeempfehlung auf 2 Einzelportionen mit jeweils 3 Kapseln geändert. Das entspricht einem Koffeingehalt von 180mg pro Portion.

LIPO 100 Fatburner

Body Attack Lipo 100 bei Amazon
Nährwertepro 6 Kapseln% des tägl. Bedarfs
Cholin (aus Cholinbitartrat) 83 mg
83 mg**
L-Carnitin102 mg**
Garcinia Cambogia Extrakt558 mg**
Weidenrinden Extrakt120 mg**
Gingko Biloba Extrakt100 mg**
Grüntee Extrakt967 mg**
Citrus Aurantium Extrakt13 mg**
Guarana Extrakt1200 mg**
Coleus forskohlii Extrakt100 mg**
Chilipulver50 mg**
Pfeffer Extrakt5,3 mg**
L-Citrullin100 mg**
N-Acetyl Tyrosin150 mg**
DMAE-bitartrat270 mg**
Naringin Extrakt50 mg**
Niacin54 mg**
Biotin7,5 µg**
Jod23 µg**
Chrom119 µg**
Koffeingehalt (gesamt)380 mg**

________________________________________________________________________________

Inhaltsstoffe: Guarana-Extrakt, Grüner Tee Extrakt, Gelatine (Rind), Garcinia Cambogia Extrakt, Dimethylaminoethanol (DMAE)-bitartrat***, Cholinbitartrat (VitaCholine), Aroma (Koffein), N-Acetyl L-Tyrosin, Weidenrinden Extrakt, L-Carnitin (Carnipure), Ginkgo Biloba Extrakt, Coleus Forskohlii Extrakt, L-Citrullin, Trennmittel (Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Siliciumdioxid), Nicotinamid, Naringin Extrakt, Chilipulver, Säuerungsmittel (L(+)-Weinsäure), Citrus Aurantium Extrakt, Farbstoffe (Titandioxid, Eisenoxid, Azorubin*), Zinkgluconat, Pfeffer Extrakt (Bioperine), Chrom-(III)-chlorid, Kaliumjodid, D-Biotin. *Kann Aktivität und Aufmerksamkeit bei Kindern beeinträchtigen. Kann Spuren von Gluten, Laktose, Soja und Hühnerei-Eiweiß enthalten!

 

 

3. Empfehlung

GN Lipomid Fatburner

GN Lipomid bei Amazon

Der Fatburner Lipomid aus dem Hause Genetic-Nutrition ist ein Fatburner, der durch seine besonderen Inhaltsstoffe glänzt. Denn Lipomid enthält einige Zutaten, die die Fettverbrennung sehr gut unterstützen und dich richtig zum schwitzen bringen.Die ausschlaggebende Substanz bei Lipomid ist: Kigelia Africana Extrakt – diese Substanz soll sehr stimulierende Wirkung erzeugen, außerdem befindet sich noch Koffein, Grüntee-Extrakt, Bitterorangenextrakt, L-Tyrosin und Silberweidenrindenextrakt in diesem Fatburner. Alles in allem eine sehr gute Kombination der Wirkstoffe. Nicht umsonst ist GN einer der führenden Supplement Hersteller.

Einnahmeempfehlung:

Der Hersteller GN Nutrition empfiehlt zwei Kapseln pro Tag mit etwas Flüssigkeit einzunehmen. Aufgrund unserer des  Kigelia Africana Extraktes, empfehlen wir mit einer Kapsel zu beginnen und danach auf maximal 2 Kapseln pro Tag zu steigern. Förderlich in Bezug auf die Wirkung ist es die Kapseln direkt vor einer Trainingseinheit / Workout einzunehmen um die positven Eigenschaften des Fatburners zu unterstützen und hervorzuheben.

GN Lipomid

Nährwertepro 2Kapseln
Brennwert16kJ/4kcal
LIPOMID SUPER MATRIX BELND:1215mg
L-Tyrosine, Kigelia Africana, White Willow Bark Extract, Green tea Extract, Bitter Orange Extract
Koffein 200mg

________________________________________________________________________________
Inhaltsstoffe: N-Acetyl-L-tyrosine, glazing agent: hydroxypropylmethylcellulose (vegetable capsule shell), caffeine, Kigelia africana extract (fruit), white willow bark extract (Salix alba, contains 25 % salicin), green tea extract 8:1 (Camellia sinensis, contains 50 % polyphenols), Bitter orange extract (fruit). „Contains caffeine. Not recommended for children or pregnant women“ (caffeine conten per daily serving: 200 mg)

*Wichtiger Hinweis
Die Dosierung und die Verwendung von Fatburnern erfolgt ausschließlich auf eigene Verantwortung. Wir übernehmen keine Haftung für Dosierungs und Anwendungsangaben. Wir wollen lediglich über Produkte informieren und begleitend bei einer Kaufentscheidung wirken.

Zum Fatburner Test

 

Bildquelle 1: istockphoto/CareyHope

[ratings]

Bildquelle 1: istockphoto/CareyHope
Bildquelle 2: istockphoto/idrutu
Bildquelle 3: Halina Zaremba / pixelio.de